Fakten zur Hygiene im Haushalt beim Waschen, Spülen und Reinigen

Fakten zum Thema Hygiene im Haushalt

Hygiene im Haushalt beim Waschen, Spülen und Reinigen

Zum Faktenpapier

Fakten zu Mikroplastik

Mikroplastik

 

zum Faktenpapier

 

Faktenpapier Kokosöl und Palm(kern)öl

Kokos/Palmkernöl in WPR-Produkten

Fakten zur Verwendung von Kokosöl in WPR-Produkten mehr

Fakten zur Verwendung von Palm(kern)öl in WPR-Produkten
mehr

Faktenpapier zum Thema: Hygiene im Haushalt beim Waschen, Spülen und Reinigen

Das Faktenpapier möchte die Grundsätze der Hygiene im Haushalt erläutern und Handlungsempfeh­lungen geben. Dabei werden zunächst die mikrobiologischen Grundlagen erläutert und eine Über­sicht über Verfahren zur Kontrolle von Mikroorganismen (hier: Bakterien, Pilze, Viren) gegeben. Ab­schließend werden die verschiedenen Bereiche im Haushalt und Situationen im Alltag hinsichtlich ihrer Hygienerisiken und sinnvoller Maßnahmen vorgestellt.

 

 

Das Faktenpapier zum Thema Hygiene im Haushalt beim Waschen, Spülen und Reinigen kann hier heruntergeladen werden: Hygiene im Haushalt

Fakten zum Einsatz von Mikroplastik in Wasch-, Pflege- und Reinigungsmittel

Faktenpapier - FORUM WASCHEN

Zur Herstellung von Wasch-, Pflege- und Reinigungsmitteln (WPR-Produkte) steht ein großes Angebot von Inhaltsstoffen mit spezifischen Funktionen und Eigenschaften zur Verfügung.

In vergleichsweise geringer Menge werden auch Inhaltsstoffe in WPR-Produkten eingesetzt, die nach dem derzeitigen Kenntnisstand unter die Definition von Mikroplastik fallen. Es handelt sich hierbei um einzelne Abrasiva, Trübungsmittel und Kapselmaterial für Parfümöle. Von diesem Mikroplastik, welches in den Produkten als feste Teilchen vorliegen, abzugrenzen sind jedoch Polymere, die wasserlöslich sind. Diese wasserlöslichen Polymere stellen kein Mikroplastik dar.

Im Jahr 2018 wurden circa 300 Tonnen primäres Mikroplastik in WPR-Produkten für Privathaushalte in Deutschland eingesetzt. Das entspricht ungefähr 0,05 Prozent der Gesamtmenge der wichtigsten Inhaltsstoffe von WPR-Produkten für Privathaushalte in Deutschland. Von den 300 Tonnen primärem Mikroplastik aus WPR-Produkten können insgesamt maximal 90 Tonnen Mikroplastik pro Jahr in die Umwelt gelangen.

Im Faktenpapier behandelte Aspekte:

Ausrufezeichen Wäschewaschen

• Aktuelle Definitionen zu Mikroplastik

• Unterschied zwischen primärem und sekundärem Mikroplastik

• Unterschied zwischen Mikroplastik und löslichen Polymeren

• Eintragswege und -mengen in die Umwelt

Dokumenten-Download

Das vollständige Faktenpapier "Mikroplastik beim Waschen und Pflegen von Textilien sowie beim Reinigen von Oberflächen im Haushalt", Teil 1 kann hier heruntergeladen werden:

Faktenpapier Teil 1:
Einsatzmengen von primärem Mikroplastik aus Wasch-, Pflege- und Reinigungsmitteln für Privathaushalte, 2020

Fakten zur Verwendung von Palmkernöl

Fakten zur Verwendung von Palmkernölen in Wasch-, Pflege- und Reinigungsmitteln in Deutschland

Um die Aspekte der Nachhaltigkeit beim Einsatz von Kokosöl zu beleuchten, hat die FORUM WASCHEN Projektgruppe "Nachwachsende Rohstoffe" ein Faktenpapier zur Verwendung von Palm(kern)öl erstellt.

Für die Herstellung von Wasch-, Pflege- und Reinigungsmitten werden sowohl anorganische als auch organische Inhaltsstoffe eingesetzt. Bei den organischen Inhaltsstoffen besteht die Möglichkeit, fossile oder nachwachsende Rohstoffe zu nutzen.

Im Faktenpapier werden die Unterschiede von Palmkernöl und Palmöl aufgezeigt, Nachhaltigkeitsaspekte bei der Verwendung verschiedener Rohstoffquellen untersucht und eine Initiative zum nachhaltigen Anbau von Ölpalmen vorgestellt.

Im Faktenpapier behandelte Aspekte zum Einsatz von Palmkernöl

Ausrufezeichen Wäschewaschen
  • Öle aus der Ölpalme und ihre Verwendung
  • Nachhaltigkeitsaspekte bei der Auswahl unterschiedlicher Rohstoffquellen
  • Nachhaltigkeitskriterien beim Anbau und der Ernte von Ölfrüchten
  • Die Lieferkette für Tenside auf Basis von Palmkernöl
  • Handlungsaspekte für Industrie und Verbraucher

Fakten zur Verwendung von Kokosöl

Fakten zur Verwendung von Kokosöl in Wasch-, Pflege- und Reinigungsmitteln in Deutschland

Um die Aspekte der Nachhaltigkeit beim Einsatz von Kokosöl zu beleuchten, hat die FORUM WASCHEN Projektgruppe "Nachwachsende Rohstoffe" ein Faktenpapier zur Verwendung von Kokosöl erstellt.

Auch wenn die überwiegende Menge der Tenside aus fossilen Rohstoffen hergestellt werden, gilt für Westeuropa, dass heute schätzungsweise rund 20 Prozent der in Wasch-/Pflege-/Reinigungs-Produkten eingesetzten Tenside auf Palmkern- und Kokosöl basieren.

Im Faktenpapier wird die Herkunft, Nutzung und Bedeutung von Kokosöl aufgezeigt. Darüber hinaus werden ökologische, ökonomische und soziale Aspekte untersucht.

Im Faktenpapier behandelte Aspekte zum Einsatz von Kokosöl:

Ausrufezeichen Wäschewaschen
  • Herkunft von Kokosöl
  • Von der Kokosnuss zum Kokosöl
  • Nachhaltigkeitsaspekte bei der Auswahl unterschiedlicher Rohstoffquellen für die Tensidherstellung
  • Anteil der Tenside auf Basis von Kokosöl in Wasch-/Pflege-/Reinigungs-Produkten in Deutschland
  • Handlungsaspekte für Industrie und Verbraucher
Dokumenten-Download

Das vollständige Faktenpapier zur Verwendung von Kokosöl kann hier heruntergeladen werden:

Fakten zur Verwendung von Kokosöl in Wasch-, Pflege- und Reinigungsmitteln